Einführung für die Generation 65 Plus

Ein Neubeginn für junggebliebene Senioren

Jenseits der tiefen Befriedigung, die mit dem Musizieren möglich ist, engagiert sich jeder Mensch, der aktiv musiziert nachhaltig für sein körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden.
Es wird intensiv die Feinmotorik, die Koordination von beiden Händen und eine lockere und doch kraftvolle Sitzposition gefördert.
Neue Inhalt wie Liedtexte, Akkordsymbole oder Tabulaturen bzw. Noten werden schrittweise erarbeitet und halten den Geist auf Trab.
Das Durchschreiten verschiedener Stimmungslagen in der Musik vertieft die emotionale Wahrnehmung und wirkt sich positiv auf die Grundstimmung aus.

Ein Instrument bietet die Möglichkeit, Tag für Tag einer Beschäftigung "mit sich selbst" nachzugehen, wobei besonders die Gitarre und Ukulele auf Grund ihres eher zarten Klanges nicht stören.
Ein weiterer Vorteil sind die geringen Anschaffungskosten von 120 bis 250 €. Für einen "Schnupperkurs" kann sehr günstig von mir ein Instrument geliehen werden.
Ein regelmäßig in Anspruch genommener Unterrichtstermin bringt wie von selbst einen wichtigen strukturierenden Faktor in die Woche. Dabei sind Vormittagstermine eine sehr gerne gewählte Möglichkeit.

Das Lerntempo und die Zielrichtung werden zusammen im lebendigen Austausch gefunden und bei Bedarf neu ausgerichtet.
Als einer meiner Senioren kurz davor stand, Opa zu werden haben wir 3 Monate lang Kinderlieder gespielt. Es war herrlich!

Wenn sich eine kleine Gruppe Gleichgesinnter findet, dann steht jenseits des Unterrichtes vielen schönen und heiteren Nachmittagen oder Abenden nichts mehr im Weg.